Aktion 500 DeckelIn der Vorbereitung unserer Umweltschutz – Projektwoche stießen wir auf diese Schlagzeile und fanden, dass diese wunderbare Idee genau zu unserem Thema passt und wir am Ende daraus ein längerfristiges Projekt machen können.

„500 Deckel....." - unter diesem Motto startete ein Rotary-Club in Norddeutschland eine Aktion, die sich zum Ziel setzt, Kinderlähmung weltweit auszurotten. Es ist eine einfache Sache: Möglichst viele Plastikdeckel (von Plastikflaschen, Milchpackungen u.ä. ) sammeln, denn durch deren Erlös können die Polioschutzimpfungen bezahlt werden.

Dabei ergeben 500 solcher Deckel ca. 1 kg, das ist der Gegenwert einer Imfung!

Mit der Unterstützung des Aschaffenburger Rotary-Clubs wurde also eine große rote Tonne in die Aula aufgestellt (zur Verfügung gestellt vom Versorgungsunternehmen WERNER AG).

In diese Tonne kommen die von Schülern, Eltern und Kollegium gesammelten Plastikdeckel. Der Inhalt der vollen Tonne wird dann umgefüllt in BigPacks, in der Schule zwischengelagert und dann im Auftrag der Aktion durch ein Logistikunternehmen abgeholt. Der Erlös geht direkt an Rotary.

Wir starteten unser Projekt im Mai 2016 und haben bald zum zweiten Mal die rote Tonne gefüllt!
Mittlerweile wird unsere Aktion auch von Bürgermeister Th. Krimm unterstützt, der eine weitere Sammelstelle im Bauhof der Gemeinde einrichten lässt. Hinweise dazu im Mitteilungsblatt.

Wie erfolgreich diese Idee geworden ist, zeigen diese Zahlen:
Bis Dezember 2016 wurden 100 000kg Deckel gesammelt, das sind 100 000 Schluckimpfungen!

Wir möchten dazu beitragen, dass es noch viel mehr werden und bitten alle Schülerinnen und Schüler, alle Eltern und Kollegen, diese Aktion zu unterstützen.

SAMMELT FLEIßIG PLATIKDECKEL UND BRINGT SIE IN DIE SCHULE MIT!

DANKE! Aktion 500 Deckel

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok